Blogsuche:

Feuchtgebiete vs 2 Girls 1 Cup

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 14. April 2008

FeuchtgebieteDas neue Buch von Charlotte Roche, Feuchtgebiete, scheint mal wieder ein gefundenes Werk für das medienverseuchte Deutschland zu sein. Aktuell steht es auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller und ebenso auf Platz 1 der Amazon Bücher-Charts.

Worum es geht? Um die 18-jährige Hellen, die nach einer missglückten Rasur ihrer Haare im Arschbereich, nun im Krankenhaus liegt und sich nun so ihre Gedanken über ihre geschiedenen Eltern und Körpererfahrungs-Experimente macht.

Allein das Thema hat mich noch nicht vom Hocker gerissen, ein paar Bewertungen bei Amazon sagen hingegen schon fast alles:

Medienhype olé
Es hat Vorteile, ein Feuilletonliebling zu sein. So wurde schnell eine breite Öffentlichkeit auf das Buch aufmerksam und man durfte sehen, wie ausgerechnet bei Johannes B. Kerner über Schamlippengrößen gesprochen wurde. […] Erinnert mich ein bisschen an die Faszination und Neugier, mit der Kinder die Überreste eines überfahren Froschs begutachten. […]

Es schüttelt mich!
[…] Die doch sehr detailierten Beschreibungen, wie sich Helen (Hauptfigur) über Ihre Körperausscheidungen hermacht als wären es die reinsten Delikatessen […], waren dann doch zu viel. […]

Der Feldzug der Charlotte Roche
Heutzutage muss man einiges anstellen, damit die Medien über einen reden. Es reicht nicht, ein Viva-Sternchen zu sein und ein pinkfarbenes Buch zu schreiben – in diesem Buch sollte man möglichst auch sämtliche Tabus über Sexualität, Fäkalien und Hygiene brechen. […]

Wie inszeniere ich einen Medienhype?
Nein, ich möchte keinen einzigen Stern vergeben. […] Ja, auch ich bin dem Medienrummel aufgesessen und habe das Buch bestellt, gekauft und gelesen. […]

Soweit mal ein paar Meinungen zum Buch. Was ich mir schon bei TV total-Auftritt von Charlotte Roche gedacht habe, scheinen wohl auch Andere zu denken: Alles wurde für den Medienhype aufgebauscht. Aber, das Beste kommt erst noch:

Was soll das?
[…] Was für ein Schwachsinn, fragte ich mich Seite um Seite. Bei Seite 60 etwa, als die Heldin des Buches ihr eigenes Erbrochenes mit einer Freundin austrinkt, habe ich das Buch zur Seite gelegt und begonnen diese Rezension schreiben. […]

Irgendwie erinnert mich diese Szenerie an den Ekel-Film 2 Girls 1 Cup, welcher ebenso einen starken Hype ausgelöst hatte. Die Frage wäre nun, hat Frau Roche sich einfach von einem solchen Trash-Porno inspirieren lassen? Der Hype um Feuchtgebiete ist jedenfalls auch sehr groß, allerdings eben auch sehr grenzwertig. Geld hat sie mit dem Buch sicherlich verdient, Ruhm wohl weniger.

 

4 Kommentare zu 'Feuchtgebiete vs 2 Girls 1 Cup'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 14. April 2008 um 1:34 pm Uhr

    2 Girls 1 Cup…. *schüttel*
    Ich hab ihn nie gesehen… hab nach dem ersten Schockmoment weggeklickt und es nie wieder angemacht.

  2. Tobias sagte,

    am 14. April 2008 um 1:51 pm Uhr

    Ich hab zuerst die vielen Fun-Videos gesehen, in denen die Reaktionen beim Ansehen von 2 Girls 1 Cup gefilmt wurden. Der Reiz des Unbekannten und die natürliche Neugier, haben dann dazu geführt den Mist anzuschauen. Wie es halt manchmal so ist, man will nicht hinsehen, kann aber auch nicht wegschauen. Jetzt wo ich den Kommentar zu Feuchtgebiete gelesen hatte, kam die Erinnerung an besagten Film wieder hoch, aber bei einem Buch kann ich es getrost zur Zeite legen oder eben gar nicht erst kaufen.

  3. DavidG sagte,

    am 14. April 2008 um 10:20 pm Uhr

    Hm…Frau Roche macht in meinen Augen nichts anderes als einige Blogger die für mehr Traffic über YouPorn berichten…muss jeder selbst wissen wie er darüber denkt….2 Girls 1 Cup hab ich nie gesehen, hört sich nicht besonders sehenswert an.


  4. am 15. April 2008 um 11:15 pm Uhr

    „Wie es halt manchmal so ist, man will nicht hinsehen, kann aber auch nicht wegschauen.“

    Also ich hatte eigentlich überhaupt kein Problem damit, wegzuschauen!




Bitte JavaScript aktivieren!