Blogsuche:

Funny Movie – Dörtes Dancing

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 11. März 2008

Nachdem ProSieben am Dienstag-Abend keine Mentalisten mehr präsentiert, hatte es erstmal den Anschein es gäbe nichts mehr zum Lachen. Dem ist aber nicht so, ProSieben präsentiert jetzt jeweils Dienstags ein Funny Movie unter dem Motto: „Die große Film-Verarsche!“ Den Auftakt macht Dirty Dancing als „Lachnummer“ Dörtes Dancing.

Irgendie erinnert das Konzept stark an Scary Movie, nur eben nicht auf Horror-Filme beschränkt. ProSieben lässt sich mal wieder wenig Neues einfallen, und kopiert bekannte Formate. Aber eigentlich machen das ja fast alle Privatsender in Deutschland.

Die Vorschau von Dörtes Dancing hat mich jedenfalls nicht vom Hocker gerissen. Platte Witze und Jeanette Biedermann in der Hauptrolle, es gibt wohl Unterhaltsameres.

 

25 Kommentare zu 'Funny Movie – Dörtes Dancing'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 11. März 2008 um 6:58 pm Uhr

    […] Deutsches Fernsehen ist garnicht mal so lustig…. 11.März 2008 Posted by hoellenkuehlschrank in Fernsehen. trackback Heute Abend startet die neue Pro7-”Comedy”-Reihe “Funny Movie”, bei der (bislang vier) bekannte Filmklassiker mehr oder weniger gut persifliert werden. Um 20.15 Uhr geht das ganze heute los mit “Dörtes Dancing”. Viel verspreche ich mir davon nicht, aber ich werde es mir der Probe halber einmal antun, damit ich die Bestätigung für die nächsten Male habe, dass ich nichts verpasse (mehr Infos + Trailer von BLOGtotal). […]

  2. Motzki sagte,

    am 11. März 2008 um 8:45 pm Uhr

    Der Titel des traurigen Machwerks mit der Hupfdohle Schanett Biedermann heißt korrekt „Dörte’s Dancing“ — also bitte MIT Deppenlehrzeichen, passend zur Zielgruppe!

  3. Motzki sagte,

    am 11. März 2008 um 8:49 pm Uhr

    ‚Deppenapostroph‘ muss es natürlich heißen! *argh*

  4. lorelay sagte,

    am 11. März 2008 um 9:44 pm Uhr

    ich bin ja ein großer „fan“ von unserer allseitsbeliebten jeanette! u bei dem pro7 streifen konnte man wirklich mal wieder ihre HERAUSRAGENDEN schauspielerischen leistungen bewundern. denn es ist schon wirklich eine leistung derart schlecht (selbst in einem „funny movie“) zu spielen.
    ich werde die ganze reihe einfach als „unlustig“ abstempeln,weil sie es sowieso ist x)

  5. Metalheart sagte,

    am 11. März 2008 um 9:53 pm Uhr

    Also ich hab bei dem Film gut abgelacht… eigentlich mag ich Jeanette Biedermann überhaupt nicht, aber diese Rolle passt zu ihr und ich hätte keine andere da sehen wollen.
    Der Film war viel besser als die Sch*** Märchenstunde…

  6. Bluti sagte,

    am 11. März 2008 um 11:52 pm Uhr

    Die Deutschen habens echt nicht drauf, sind ständig nur am Hollywood kopieren. Ob es sich nun um Pseuydo Komödien oder nachgemachte Krimiserien handelt, es ist alles der letzte Dreck, unlustig und unspannend…lasst die Profis aus den USA ihr Werk machen (auch wenn ich die Amis ne leiden kann), aber die haben wenigstens Ahnung von dem was sie machen und verzapfen ne son platten Scheiss wie die Märchenstunde, Funny Movie, Cobra 11 oder Post Mortem…also für die Zukunft an alle deutschen Sender, Filme- und Serienmacher: Finger weg!!!

  7. Sarge sagte,

    am 12. März 2008 um 1:53 am Uhr

    Hallo zusammen, hab „Dörte’s Dancing“ nicht live im TV gesehen, sondern jetzt gerade am VHS-Rekorder.

    Nun ja, was soll ich sagen: Bis auf die Musik überflüssiger Film! Einzig ansehnlich sind vielleicht noch die weiblichen Darsteller! Und musste in dieser „Parodie“ auch noch das Klischee vom „Opel Manta“ seinen Platz finden?

    Bin mit Vorfreude von einer Party heute heimgekommen, aber dieser Film ist es wirklich nicht wert. Eigentlich schade drum, so oft ja dafür Werbung gemacht wurde.

  8. Chris sagte,

    am 12. März 2008 um 2:15 am Uhr

    Ist halt wie immer…
    Die deutschen können keine lustigen Filme machen, zumindest nicht mehr.

  9. Franky sagte,

    am 12. März 2008 um 8:33 am Uhr

    Also das die deutschen keine Lustigen Filme machen können wäre zu einfach. Filme wie z.B. der Wixxer, haben doch gezeigt das es geht. Klar, zu gestern das war keine Filmverarsche das war Publikumsverarsche hoch drei. Wundern tut mich auch, das es Werbeunterbrechungen gab. Es kann nur sein, dass die Firmen den Film nicht kannten, sonst hätten sie dort bestimmt keine Werbung platziert.

  10. Tobias sagte,

    am 12. März 2008 um 9:50 am Uhr

    @Motzki
    Den Deppenapostroph habe ich bewusst nicht gesetzt. 1. Aus SEO-Gründen, 2. Ist er kein Muss, früher wäre er sogar an dieser Stelle falsch gewesen. 😉

  11. robin sagte,

    am 12. März 2008 um 10:31 am Uhr

    ich fand ihn jetzt ganz lustig…

  12. Christian sagte,

    am 12. März 2008 um 2:29 pm Uhr

    Ich schaue seit Jahren keine dt. Eigenproduktionen der Privaten mehr. Weder Filme noch Serien. Aber bei diesen Film ist schon der Trailer absolut mies.

  13. denis sagte,

    am 12. März 2008 um 3:44 pm Uhr

    der film war total GEILLLL

    näturlich können deutsche geile filme machen — Der Wixxer ??!!

  14. Chris sagte,

    am 12. März 2008 um 6:10 pm Uhr

    Der Wixxer ist vielleicht mal ne Ausnahme, aber schaut euch doch mal die ganzen sogenannten „Comedy“ Serien an, die wieder abgesetzt wurden oder die vielen anderen Schrottproduktionen, die das Geld einfach nicht wert waren.
    1 Film von 10 ist vielleicht mal gut und dann erzählt ihr einen, dass die Deutschen gute Filme machen? 😉
    Wenn ich in einer Klausur 10% erreiche, ist dann dann auch gut?

  15. IhrMeckerköpfe sagte,

    am 12. März 2008 um 7:40 pm Uhr

    Immer dieses ewige Gemeckere. Die Filme aus Hollywood sind doch nicht besser. Wieviele Filme sind denn aus den USA gut? 2 von 10? Die letzten die ich gesehen habe sind ja sowas von schei*e gewesen. Beispiele gefällig? Nicolas Cage im Indina Jones für Arme oder Godzillaklon Ich-kauf-mir-nen-Camcorder-Werbefilm Cloverfield, etc.
    Bei der Comedy-Sparte fallen mir nur so lustige Filme wie „Meine Frau, die Spartaner und Ich“, „Die Chipmunks“ oder „College Road Trip“ ein, nur um nur einige wenige zu nennen….

  16. linda sagte,

    am 12. März 2008 um 7:41 pm Uhr

    der deppenapostroph ist auch immer noch falsch an dieser stelle, richtig ist mittlerweile nur, bei ansonsten zweideutigen formulierungen den genitiv-apostroph zu setzen, z.b. andrea’s. paradox daran ist, dass eigentlich nicht mal andrea’s zweideutig ist, da der genitiv von andreas ja andreas‘ hieße…
    finde den wikipedia-artikel dazu auch recht lesenswert und fast schon etwas zynisch 😉 http://de.wikipedia.org/wiki/Deppenapostroph
    im übrigen fand ich „der wixxer“ weder gut noch witzig…

  17. linda sagte,

    am 12. März 2008 um 7:43 pm Uhr

    mir fällt grad noch auf, dass man den apostroph an dieser stelle wohl doch als richtig gelten lassen könnte, da es ja quasi ein engischer filmtitel ist..

  18. maria sagte,

    am 13. März 2008 um 2:14 am Uhr

    Der Regisseur sollte seinen Beruf an den Nagel hängen.

  19. Sandy sagte,

    am 13. März 2008 um 12:58 pm Uhr

    Natürlich ist die Reihe mal wieder nichts weiter, als ein gut gemeinter Versuch, der tierisch in die Hose ging… aber dem Psyeudo-Johnny einen fränkischen Akzent zu geben fand ich ja mal richtig stark. :-)))))) Genial. Auf so eine dumme Idee muss man auch erstmal kommen. Und die Biedermann hat die Rolle so schön dämlich gespielt… die hat man ihr SOFORT abgenommen.

    Man hat sicherlich nichts verpasst, wenn man das nicht gesehen hat und einige können darüber halt nicht lachen – war ja streckenweise auch echt schwer zu ertragen – aber für einen ganz müden Abend, wo man alles vertragen kann nur keine schweren Themen, ist sowas sicher genau richtig. Herrlich niveaulos und, da themenmäßig ja durch das Original meist gut bekannt, nicht tragisch, wenn man mal 10 Minuten davon komplett verpennt.

    Nix für ungut… und einen schönen Tag an alle…

  20. Aragorn sagte,

    am 14. März 2008 um 11:34 am Uhr

    Nichtsahnend schaute ich mir den Film an und schon nach ein paar Minuten stellte ich fest, dass ich dort im Ort im Urlaub war. Bei „Killermanns“ stand ich leider vor verschlossenen Türen, da wurde glaube ich, gerade renoviert. Natürlich schaute ich den Film dann zu Ende, sonst hätte ich bestimmt abgedreht.

  21. DarthChiller sagte,

    am 16. März 2008 um 4:36 pm Uhr

    Mit dem Machwerk Teuflischer Volksverdummung, kommt Pro7 , Rtl2 gefährlich nahe…. beängstigend…


  22. am 18. März 2008 um 10:41 am Uhr

    […] – Halloween Horror Hostel wollen die Macher bekannte Hollywood-Schocker aufs Korn nehmen. Nachdem Dörte’s Dancing eher eine Vergewaltigung des guten Humors war, kann man für H3 erstmal nicht viel erwarten. Die […]

  23. Martin sagte,

    am 10. April 2008 um 8:37 pm Uhr

    Ich muss sagen:

    was die Privatsender so über den Äther bringen ist schon Volksverblödung übelster Sorte.
    Da werden Fernsehfilme produziert, die dumm-dämlich Filmformate aus Übersee nachdrehen. Neuerdings „Die zehn Gebote“ der Film der in typisch privatsendergrottenschlechter Manier das Filmformat Sieben kopiert.
    Apr. „Die zehn Gebote“, ich wünsche mir schon einen Moses der seinen Stab gegen die PrivatsenderSklavenHerschaft über den Geschmack und der Vernunft erhebt und das verdummende deutsche Volk aus der Misere geleitet.
    Tornado im Reichstag, Eiszeit in Deutschland…
    Ein Tornado im Reichstag kann ich mir schon vorstellen aber ne
    Eiszeit in Deutschland gibt es schon lange.

    Angefangen von den ganzen Dreck der Vormittags ausgestrahlt wird.
    Ich möchte nicht am laufenden Fließband von N24 erfahren wie eine Schere oder ein Hammer hergestellt wird. Das habe ich oft genug als Kind in der Sendung mit der Maus gesehen.
    Oder irgendwelche Köche die versuchen ein Schokokuss oder einen Schokoriegel nachzubauen.
    Wie wäre es mit Kobra11? Ja natürlich explodieren oder fliegen täglich dutzende Autos über deutsche Autobahnen.
    Ich will keine Eheberatung keine Gerichtsverhandlungen mit beschissenen Leihendarstellern, keine Assitalkshows in der die moralischen und psychischen Epidemien Deutschlands ausgekotzt und wiedergekäut werden.
    Ja Ja ist klar, Soziale Ekzeme der Gesellschaft brüllen sich mit einer Sprache an der der Grammatik Lichtjahre entfernt ist und dann kommt da unfreiwillig parodistisch so /ne Talkmaster/in an und meint „so was sagt man nicht, wollt ihr das nochmal überdenken… hast du schon mal darüber nachgedacht…“ so als wolle man Scheiße das Laufen beibringen.
    DSDS Gernanys next Topfmodell ..
    Naja in einem Land in der die Mittelschicht so langsam aber sicher von den Konzerndiktaturen geknechtet und ausgebeutet wird kann man ja die Eine oder den Anderen über den Äther verheizen.
    Welt der Wunder, Galileo Planetopia :
    Wussten sie schon wie ein Furz funktioniert oder woraus ein Pickel besteht?
    Das ist wichtig in einem Land in dem das Bildungsniveau den Gahr ausgeht.
    Tragisch auch das in so genannten Nachrichtensendungen (ha ha ha) Sender-interne Showereignisse vorkommen.

    Was für eine Seuche.

  24. Martin sagte,

    am 10. April 2008 um 8:53 pm Uhr

    http://www.youtube.com/watch?v=fxAKSwYQMnQ

  25. Isa sagte,

    am 01. September 2009 um 8:51 pm Uhr

    Was soll ich sagen…ich konnte nicht wegsehen, wie bei einem Autounfall…Entsetzen und absolutes Fremdschämen fesselten mich.
    Und jedes mal, wenn ich dachte, es KANN nicht schlimmer werden…wurde es noch mal grottiger.
    Mann oh Mann. Ich verleihe den Titel „schlechtester Titel aller Zeiten“ und habe zumindest für Äonen etwas zum lästern ;D
    Sooo schlecht, dass es… zumindest unvergesslich war. Wahnsinn 😀




Bitte JavaScript aktivieren!