Blogsuche:

Josef Fritzl und der Inzest in Amstetten

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 30. April 2008

Die Geschichte, die in der österreichischen Gemeinde Amstetten ans Tageslicht gekommen ist, klingt bizzar. Der 73 Jahre alte Josef Fritzl sperrte seine Tochter vor über 24 Jahren in ein Kellerverlies und zeugte mit ihr 7 Kinder. Die FAZ titelte in ihrem Bericht passend: „Der Nachbar mit dem bestialischen Doppelleben!

Das Medieninteresse ist enorm, rund um die Uhr belagern Presse- und Medien-Vertreter aus der ganzen Welt das Haus des Inzest-Opas. Es scheint irgendwie unvorstellbar, welche menschlichen Abgründe sich auftun können. Aber ist das nur ein Einzelfall? „In unserem Ort passiert sowas nicht“, sagen viele immer. Ich möchte gar nicht wissen, welche Perversionen sich in meiner Umgebung abspielen.

Was auch komisch ist, warum haben die „normalen“ Mitglieder der Famiele Fritzl nie etwas bemerkt? Man baut einen Bunker und keiner hat jemals reingeschaut?

 



Bitte JavaScript aktivieren!