Blogsuche:

Knight Rider – Die neue Staffel 2009

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 12. Oktober 2009

Knight Rider 2009Bei RTL ist die neue Staffel der Kultserie Knight Rider angelaufen. In den 80ern hat David Hasselhof alias Michael Knight mit seiner sprechenden Kiste K.I.T.T im Auftrag der Foundation für Recht und Verfassung das Verbrechen bekämpft.

Damals war die Serie durchaus sehenswert, zumal auch rückwirkend betrachtet sehr viel unfreiwilliger Humor untergebracht war. Die Serie wurde bis 1986 produziert und war auch in Deutschland recht erfolgreich.

Nach nun fast 25 Jahren gibt eine neue Staffel von Knight Rider, die neuerdings auf RTL läuft. Allerdings hat sich einiges geändert. K.I.T.T. ist kein Pontiac Firebird Trans Am mehr, sondern ein Shelby Mustang GT. Der Trans Am ist sicher nicht mehr zeitgemäß, daher ist der GT ansich eine gute Wahl.

Leider waren das aber auch schon die postiven Aspekte des neuen Knight Rider. Die Stimme von K.I.T.T. klingt in der deutschen Synchronisation wie mit Weichspüler gewaschen und hat keinen Charakter. Auch die gute alte, naive aber witzige Logik von K.I.T.T. ist einem technischen 0815-Klugscheisser gewichen.

Die Darsteller könnten ebenso aus einer Teenie-Serie wie Smallville entstammen, zumindest war der endlose Dialog nachts im Auto, den ich mir beim Zappen angetan habe, so langweilig und schnulzig, wie diese Serie.

Fazit: Überflüssige Massenproduktion ohne Ecken und Kanten. Die alte Serie auf DVD ist wesentlich interessanter und natürlich lustiger.

 

Roman Polanski spaltet die Meinungen

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 29. September 2009

Seit Roman Polanski am Züricher Flughafen bei seiner Einreise in die Schweiz verhaftet wurde, gibt es in den Medien neben den Wahlen fast nur ein Thema.

Der Star-Regisseur (Tanz der Vampire, Der Pianist) wurde auf dem Weg zum Zurich Film Festival auf Gesuch der USA in Gewahrsam genommen. Grund ist die Vergewaltigung einer damals 13-Jährigen in den 70er Jahren.

Nun sollte man eigentlich denken, das ist eine klare Sache, wer Kinder missbraucht gehört bestraft. Aber weit gefehlt, viele Schauspieler, Politiker und andere Menschen finden die Verhaftung skandalös und fordern die Freilassung.

So zeigten Jimi Blue und Wilson Gonzales Ochsenknecht am Zurich Film Festival ein kleines Plakat mit der Aufschrift „Freiheit für Polanksi“.

Playboy-Fotogroaf Otto R. Weisser wettert auf bild.de: „Die Verhaftung seines Freundes sei ein Kulturskandal sondergleichen.“ Dabei hat Weisser 2003 im Alter von 66 Jahren eine 16-jährige Brasilianerin geheiratet. Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an…

Der Blogger hat hingegen die richtigen Worte für das Thema: „Roman Polanski – ab in den Knast!“

Und so falsch liegt er da auch nicht. Wozu gibt es Gesetze? Nur weil eine schwere Straftat ein paar Jahre her ist, verjährt sie doch nicht einfach. Und die Ausrede, dass das damalige Opfer Polanski inzwischen verziehen hat, dürfte mit dem dicken Geldbeutel des Regisseurs zusammenhängen.

 

Abzocke mit Hausverlosungen?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 22. Juli 2009

Kein wirklich neues Thema, dafür aber brisant: Hausverlosungen sind vor allem für die Hausbesitzer interessant. Man gibt 10.000 Lose zu 100 Euro pro Stück heraus und nimmt bei vollem Absatz 1.000.000  Euro ein. Da spielt es oft keine Rolle wieviel ein Haus überhaupt wert ist. Schon für günstige Häuser ist manch einer bereit 100 Euro zu bezahlen, man könnte ja Glück haben.

Allerdings gibt es da den faden Beigeschmack mit der Mindestzahl an Losen, die verkauft sein müssen, bevor überhaupt verlost wird. Wird diese Zahl nicht erreicht, erhalten die Loskäufer oft nur einen Teil des Geldes zurück, der Rest ist Bearbeitungsgebühr. Teilweise wird da 40% vom Anbieter einbehalten. Und genau aus diesem Grund kann man teilweise schon fast annehmen, man macht solche Verlosungen gar nicht mehr, um sein Häusle zu verscheppern, sondern um eine fürstliche Rendite beim Abbruch der Hausverlosung zu erzielen.

Kürzlich kam ein interessanter Beitrag im TV, wo Verlosungen auf Mallorca vorgestellt wurden. Und genau dort gab es heruntergekommene Immobilien, deren Lose viel zu Teuer waren und wo die Verlosung dann „überraschend“ ins Wasser fiel. Mit 40% Spass-Provision versteht sich natürlich.

 

Michael Jackson Gedenkfeier Live-Stream

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 07. Juli 2009

Michael Jackson Gedenkfeier TV-Live-StreamDie Gedenkfeier für Michael Jackson soll alle Rekorde sprengen. Weltweit werden mehrere Hundert Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten erwartet. Das Spektakel beginnt um 19 Uhr europäischer Zeit.

Die wenigen Tausend Karten, die an die Trauergäste verlost wurden, sind heiss begehrt. Manch einer ist auf gut Glück in die USA geflogen, um dabei zu sein. Doch die Ernüchterung kommt schnell: Ohne Karte und goldenes Armband gibt es keinen Einlass. Sogar das Gebiet rund um das Staples Center ist abgeriegelt.

Für Viele bleibt da eben nur der Blick in die TV-Geräte. Wer live im Internet dabei sein will, kann den CNN-Livestream nutzen, dort wird die Gedenkfeier direkt übertragen:

Michael Jackson Memorial Live

Zweifelsohne, der King of Pop hat die Massen bewegt wie kein Anderer, auch nach seinem Tod noch. Zuletzt hat wohl nur die Trauerfeier von Lady-Di ein ähnliches Ausmaß erreicht.

 

Sind Oliver Pocher und Annemarie Eilfeld ein Paar?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 02. Mai 2009

Passend zum baldigen DSDS-Finale brodelt es in der medialen Gerüchteküche mal wieder gewaltig. Oliver Pocher hat sich von seiner langjährigen Freundin, dem Model Monica Ivanca, getrennt und wurde nun scheinbar mit der DSDS-Finalistin Annemarie Eilfeld gesichtet, wie man in Bloggerkreisen zu berichten weiß.

Aber nicht nur solche Schlagzeilen sorgen für Zündstoff. Angeblich steht der Gewinner schon im Vorfeld fest. So soll Amazon bereits zum Namen Daniel Schuhmacher das DSDS-Siegeralbum verlinkt haben. Ob es eine technische Panne war oder aber die Abstimmungen so gedreht werden, dass am Ende derjenige mit dem grössten Marketingpotential gewinnt, bleibt natürlich offen. 😉

 

Umfreiwillige Komik bei Germanys Next Topmodel

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 13. Februar 2009

Die neue Topmodel-Staffel ist gestartet. Allerdings braucht man keine Brille, um zu sehen, dass sich am Format nicht viel geändert hat. Die Jury, bestehend aus Heidi (Model), Peyman (Jurymitglied bei GNTM, der Titel seiner Homepage) und Rolfe (ROFL), beschaut eine Horde von mehr oder weniger ambitionierten „Top“-Modelanwärterinnen, die sich eine Rolltreppe hinunterstürzen. 98% der Mädchen dürfen dann wieder die Treppe nach oben nehmen und brechen dann heulend zusammen, mit Sprüchen wie:

Da hab ich jetzt 3 Jahre darauf hingearbeitet, das war mein Traum, und jetzt…

Bin ich denn nicht hübsch?

Der Rest der Truppen wird dann in einem Bus zum weiteren Casting gekarrt. Wo sich dann schon erste Zickentendenzen zeigen. Die eine Kandidatin findet, dass eine Andere ihre Frisur kopiert hat, ihren Style quasi, und bricht darauf hin auch mit einem Weinkrampf zusammen. Wieder hochgerappelt, stänkert sie vor der Jury. Rolfe fragt sich indessen ob die Gute an Paranoia leidet. Heidi gefällt die Einstellung: „Das Model hat Biss. Die will was erreichen.“ Wie kann es nicht anders sein, es kommen sowohl Original als auch Kopie weiter. Damit man in der nächsten Folge wieder was zum Lachen hat. So ist es eben im Laufsteg-Business, sie ist ein Model und sieht gut aus.

 

Giulia Siegel und der Playboy-Dschungel

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 15. Januar 2009

Es ist schon komisch. Pünktlich zur RTL Dschungel-Camp Saison zieht sich jeweils ein Dschungel-Promi aus. Letztes Jahr wars die wenig attraktive Julia Biedermann, und dieses Jahr wurde Giulia Siegel auserkoren, die Playboy-Werbetrommel zu rühren.

Schaut man sich die Top-Keywords an, die allein heute so auf den ein oder anderen Blog in der Blogtotal-Blogosphäre geführt haben, wird schnell klar warum sich das Engagement für den Playboy lohnt. Neben Giulia Siegel ist aber scheinbar auch mal wieder Britney sehr gefragt.

Allein die Werbekosten, die der Playboy für jede Dschungel-Camp-Folge hätte, machen die Shooting-Kosten sicherlich wieder wett. Cleveres Marketing eben.

 

Dschungelcamp – Die Kandidaten 2009

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 06. Januar 2009

In wenigen Tagen startet das erste TV-Highlight im neuen Jahr 2009. Und bereits jetzt können es unzählige Blogger nicht erwarten und rätselraten wer denn nun die Promis im Dschungelcamp sein werden. So munkelt man bei dschungel-camp.com welche A/B/C-Promis denn so als Teilnehmer gehandelt werden. In der Favoritenliste tauchen folgende Namen auf:

  • Jürgen und Ramona Drews (die mit der Milch)
  • Lorielle London (die DSDS-Transe)
  • Brigitte Nielsen (die alte Gina-Lisa)
  • Michael Meziani (der Moderator)
  • Giulia Siegel (die Schlagertochter)
  • Peter Bond (das Glücksrad)
  • Fiona Erdmann (das Quotenmodel)
  • Günther Kaufmann (der Suspekte)
  • Gundis Zambo (Bim Bam Bino)
  • Gotthilf Fischer (Tralalalala)
  • Norbert Schramm (B)
  • Ingrid Van Bergen (B)
  • Christina Lugner (C)

Willkommen im Promi-Dschungel. Das wird ein Spass werden. 😉

 

TV-Schrott im neuen Jahr

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 30. Dezember 2008

Die Weihnachtszeit ist vorüber und bald kommt das neue Jahr. Der ideale Zeitpunkt für die TV-Sender ihr „neues“ Programm zu präsentieren. Auf RTL startet ab 9. Januar eine neue Ausgabe von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus„. Im Dschungelcamp versuchen dann wieder etliche B-Promis ihre schwindende Bekanntheit aufzufrischen. So wie Lisa Bund in der letzten Staffel. Geholfen hat es aber nicht wirklich.

Ab dem 21. Januar folgt dann der nächste Knaller: „Deutschland sucht den Superstar“ Teil 6. Die seichte Casting-Show mit Talentkatastrophen und weichspülenden Einheitsstimmen. Man kann nur hoffen das Dieter Bohlens Quoten-Sau bald den Weg zum Metzger findet.

Aber wirklich toppen kann das nur noch ProSieben mit einer neuen Ausgabe der Mentalisten-Show „The next Uri Geller„, die am 13. Januar starten soll. Dann wir TV-Deutschland aufs Neue mit tollen Zaubertricks „unterhalten“ und für dumm verkauft. Wie schön doch in Deutschland produzierte TV-Shows sein können. Da hilft eigentlich nur eins: abschalten!

 

Stefan Raab das Bambi und der Hirte

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 30. November 2008

Lustig, lustig, was sich in den Medien wieder so alles abspielt. In der Tageszeitung wurde ich über die „peinliche“ Rede von Stefan Raab an der Bambi Verleihung aufmerksam gemacht. Die alljährliche deutsche Star-Show hat mich eigentlich noch nie vom Hocker gehauen, darum lief der „Skandal“ auch schön an mir vorbei. Wenn sich allerdings der Raab ein Fauxpas erlaubt, muss man quasi danach suchen. Das Ergebnis:

Welch Skandal, Stefan Raab macht den Bambi lächerlich, und bedankt sich bei „Mama“ Uschi Glas und reiht sich in die Riege der bisherigen Gewinner ein: Marianne und Michael, Brosis, Peter Bond und die Frau von Franjo Pooth. Was an der Rede peinlich sein soll, bleibt aber offen. Das unschuldige Bambi kann zwar nichts dafür, aber die gleichnamige Verleihung ist mehr als lächerlich. Wen interessiert die Xte Preisverleihung im TV? Selbst beim Oscar reissen einen die Leistungen der Stars kaum noch vom Hocker. Alle beweihräuchern sich gegenseitig, man dank der Oma, dem Produzenten, seinem Pudel und dem Frisör. Da ist die bissige Rede von Raab doch mal ein mutiger Schritt gegen den ganzen „Wir haben uns alle lieb“-Quatsch.

Achja, wenn wir schon bei Shows und Unterhaltung sind: Michael Hirte ist das neue Supertalent. Ob er es mit seiner Mundharmonika nächstes Jahr auch zu einem Bambi schafft, wird sich zeigen. Marianne und Michael, Brosis, Peter Bond und die Frau von Franjo Pooth hat er aber schon jetzt um Längen übertroffen.

 



Bitte JavaScript aktivieren!