Blogsuche:

Big Brother: Adrian fliegt raus, wen interessiert es?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 15. Januar 2008

In den Blogs gibt es heute mal wieder fast nur ein Thema: Big Brother.

  • Adrian bei BigBrother rausgeflogen.
  • Big Brother wirft Adrian aus dem Haus.
  • Big Brother Adrian muss gehen.
  • Big Brother 8 – Der Rauswurf.

So klingen die 4 Headlines in den Top 20 der meistgelesenen Blogbeiträge von heute. Komisch ist nur, dass es die Leute scheinbar sogar interessiert. Wer ist Adrian?

Billige Unterhaltung kann man auch im Dschungel-Camp sehen, doch dort ist das Konzept wenigstens auf eine gewisse Weise noch ironisch und witzig, weil man die D-Promis von irgendwoher kennt. Big Brother ist so spannend wie einer Katze beim Gang auf’s Katzenklo zuzusehen. War die erste Staffel wenigstens noch durch Sladdi und Jürgen unterhaltsam, kann man bei Staffel X getrost abschalten: Entweder den Fernseher oder das Gehirn.

 

Was folgt auf Eisbär Knut: Flocke, Knutschi oder Knutina?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 12. Januar 2008

Das Nürnberger Eisbär-Baby verursacht in den Medien mal wieder einen neuen Hype. Sämtliche Zeitungen drucken wieder schöne Bilder von knuffigen Eisbären ab. Als ob es in den Zoos sonst nichts interessantes zu sehen gäbe. Aber auch der Knut-Blog erlebt seit der Geburt der Eisbär-Dame ein Revival. Jetzt wird eben über das neue Tier gebloggt. Aktuell befindet man sich noch in der Phase der Namenssuche. Als erster Spitzname hat sich wohl Flocke schon angeboten.

Wie gut sich der Knut-Blog in den letzten Tagen „erholt“ hat, zeigt die Statistik bei Bloggerei:

Knut Blog

Die SEO-Seiten wittern auch mal wieder einen neuen Trend, so hat man dort den Namen Knutschi als Traffic-Garant auserkoren. Mit Knutina wird es hingegen wohl nichts werden, lausige 172 Ergebnisse bei Google. 😉

 

Ich bin (k)ein Star – Holt mich hier raus!

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 12. Januar 2008

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Teilnehmer im Dschungel-Camp.Gestern Abend war es mal wieder soweit, die erste Folge der neuen Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ wurde bei RTL ausgestrahlt. Im Dschungel-Camp in Australien fanden sich 10 Pseudo-Prominente zu ihrem großen Abenteuer ein. Moderiert wird die Camp-Show von Dirk Bach und Sonja Zietlow.

Alle meckern zwar immer, wie primitiv die Sendung doch sei, aber irgendwie schaut eben doch fast jeder zu. Ähnlich wie bei Uri Geller eben. Der Unterhaltungswert der Show ist eben gut, die Tiefsinnigkeit und der Anspruch lassen aber sehr zu wünschen übrig, wie so oft im Privatfernsehen.

Beim Fernsehlexikon wurde gestern Abend sogleich live mitgebloggt. Ich werde daraus ein paar Abschnitte zitieren. Ich habe mir die Sendung auf der Couch angetan, bin aber wohl vor DJ Tomekk’s großer Prüfung eingeschlafen und bei der Abmoderation wieder aufgewacht. 😉

Das ist das, was an dieser Show so toll ist: Sie zeigen Julia Biedermann, wie sie sagt, dass sie dummes Geschwätz nicht ausstehen kann. Dann schneiden sie daran einen Endlos-Dummes-Geschwätz-Monolog von Ross.

Julia Biedermann? Lange nichts mehr gehört von dem Serien-„Star“. Bekannt aus „Ich heirate eine Familie„, schleppte sie sich in letzter Zeit durch Schnulzfilme und Serien wie Herzschlag oder „Da wo die Berge sind„. Ganz großes Kino eben.

Isabel Edvardsson, ihres Zeichen Profi-Tänzerin, oder eben das Quoten-Blondchen, heulte schon im Hotel los. Das kann im Dschungel ja noch richtig lustig werden. 🙂

Die Drittplatzierte bei DSDS, Lisa Bund, gibt im übrigen im Hotel zu, das Dschungel-Camp als Sprungbrett nutzen zu wollen. Die Leute sollen denken: „Hey, die kenn ich doch irgendwoher.“ Viel Erfolg wünsch ich da.

Nach dem Hotel ging es dann auf einem harten Weg in das Camp. Lisa heulte gleich mal, als man gesichert über eine schmale Brücke balancieren musste.

Diese ganzen Witze auf Kosten von Ross gehen mir auf den Sack, aber schön isses schon, wenn er mit seinem englischen Akzent sagt, es sei so „schwul und stickig“ da unten.

Auch mir kam der liebe Ross ein bisschen überdreht vor. Noch schlimmer fand ich allerdings die Moderation von Bach und Zietlow. Einstudierte Witzchen ohne Pepp und eigener Note, zudem diese grässliche Stimmlage von Dirk Bach. Alles wirkte irgendwie lustlos und abgedroschen.

Gegen Ende der Show wollte DJ Tomekk als großer Retter in einer Prüfung das Essen für die Anderen verdienen. Brach dann aber ab, allerlei Getier im Wasserbecken war eben nicht seine Welt.

Ross vermisst seine Eltern, seine Famile. Fühlt sich dreckig. Heult. Die müssen sich doch noch ein Steigerungspotential für die nächsten Wochen lassen!

Wenn ich richtig mitgezählt habe, hatten wir bis jetzt erst drei Heulsusen, da ist sicherlich noch Potential drin.

 

Klinsmann wird neuer Trainer beim FC Bayern

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 11. Januar 2008

Klinsi wird neuer Bayern TrainerNachdem Ottmar Hitzfeld seinen Vertrag nicht verlängern wollte, musste Manager Uli Hoeneß handeln. Das ging jedoch schneller als gedacht, der neue Trainer steht schon fest: Jürgen Klinsmann.

Schneller als zunächst gedacht hat der FC Bayern einen Nachfolger für den am Saisonende scheidenden Ottmar Hitzfeld gefunden, und der ist ein alter Bekannter in München. Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird zum 1. Juli 2008 die sportliche Führung beim Rekordmeister übernehmen.

So die Mitteilung auf der FC Bayern Homepage.

Klinsmann war bei den Bayern ja bereits als Spieler aktiv. Ich selbst war an dem legendären Spiel gegen den SC Freiburg im Mai 1997 im Stadion, als er von Giovanni Trapattoni ausgewechselt wurde und wutentbrannt seinen Fuß in eine Werbetonne steckte. 😉

Ab 16 Uhr gibt es zu dem Thema bei FCB.tv eine Pressekonferenz.

Via Bundesliga-Blog

 

Uri Geller – Magie zieht eben immer

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 09. Januar 2008

Als ich heute morgen in den Blog gesehen habe, traute ich meinen Augen kaum. Knapp 400 Kommentare zu meinem kritischen Beitrag über „The next Uri Geller„. Der Blick in die Zugriffsstatistik war ebenso verblüffend, etwa 3000 Besucher allein gestern Abend. Wahnsinn, damit hab ich eigentlich nicht gerechnet! Dass Beiträge zu Medienthemen gut besucht sind, ist mir bekannt. Auch für Uri Geller hatte ich mit ein paar hundert Zugriffen gerechnet, aber sowas, ich bin ganz perplex.

Die Trendthemen in den Blogmedien lassen sich also erweitern: Neben Nacktbildern, Pornos, Gutscheinen und Shopping-Angeboten laufen Magie-Themen wohl auch wie am Schnürchen.

In der Blogosphäre wird indes wieder versucht noch auf den Uri-Geller-Zug aufzuspringen. So z.B. bei uri-geller.speyburn.de! Für Manche lohnt es sich vielleicht, allen Anderen sei gesagt: „First come, first serve.“ 😉

Danke den vielen Kommentatoren. Wer gerne auf dem Laufenden bleiben möchte, was Blog- und Medienthemen anbelangt, der sollte einfach den kostenlosen RSS-Feed von BLOGtotal abonnieren. 🙂

Ein paar Kommentare will ich noch kurz aufgreifen:

1. Natürlich, ich hätte mir das ganze nicht angucken müssen (bevor der Herr Flash mir das jetzt noch vorwerfen möge), aber ich wurde gut unterhalten. Ich habe einige nette Zaubertricks, von einigen ulkigen Personen gesehen, und habe mich köstlich amüsiert und viele dumme Menschen bedauert. Und selbst wenn jeder einzelne der Skeptiker hier nicht eingeschaltet hätte, wären da immer noch genug dumme, die es geguckt haben. Boykottieren bringt da garnichts, Pro7 kommt so oder so an sein Geld.
Kommentar von „Es ist schon 3 Uhr durch“

Ich habe mich auch amüsiert, und es macht Spaß die Magier zu beobachten, denn so ist mir dann auch etwas aufgefallen, wo ich nicht der Einzige bin:

Ha, gesehen wie der Typ die Augenbinde superschnell nach hinten genommen hat? Mini-LCD-Display und Kamera im Knopfloch!!
Kommentar von Fake

Die Kameraeinstellung war in der Tat ungüstig für das „Zauber“-Duo. Beim Abnehmen der Augenbinde war im unteren Bildteil kurz ein Display innerhalb der Augenbinde sichtbar. Leider hab ich die Sendung nicht mitgeschnitten, über Bild-Material wäre ich also dankbar. 🙂

2. Wer paranormale Fähigkeiten hat, möge sie bitte beweisen, undzwar unter wissenschaftlichen Voraussetzungen (wie bereits erwähnt – die 1 Millon Dollar Challenge der JREF). Wer sowas glaubt, wenn er es auf dem Kompetenzsender Pro7 (oder eigentlich generell im Fernsehen) sieht – wo sich ja in ausnahmslos jeder Sendung immer wieder aufs Neue die geistige Elite Deutschlands trifft – hat einen ernsthaften Schaden, und liest womöglich auch noch regelmäßig das Horoskop.
Man kann sich davon unterhalten lassen, aber wer daran glaubt, hat einen Vogel.
Kommentar von „Es ist schon 3 Uhr durch“

Auch gut war dieser anonyme Kommentar:

das meinte ich ernst kostet es geld kommentare hier zu lassen????
weil ich weiß das net

Wäre auch mal interessant: 1 Euro pro Kommentar, würde für gestern 400 Euro Einnahmen bedeuten. 😉

Fazit: Ihr werdet noch alle früh genug erfahren wie blind ihr doch seid. Und ich hoffe für euch das euch früher oder später dafür vergeben wird.
Kommentar von „Ein Gläubiger“

Selig diejenigen, die noch glauben.

Darüber, dass das alles Fake war, brauchen wir glaube ich nicht mehr zu diskutieren. Faszinierend finde ich vielmehr, wie ausgezeichnet diese Deutschland-Verarsche immer wieder läuft. Egal ob Big Brother, DSDS, Dschungel-Camp etc., Quote wird immer dann gemacht, wenn die Sendung ganz besonders haarsträubend ist. Pro7 hat sein Ziel also vollständig erreicht, ergo klingeln die Kassen. Dass sich halb Deutschland über diesen Mist aufregt, ist doch genau das, was die wollen.
Fazit: es ist Pro7 also doch gelungen, seine Zuschauer zu verarschen, wenn auch nicht mit billigen Zaubertricks.
Kommentar von Mentalistenkeks

Der letzten Aussage schließe ich mich an, es hat sich aber nicht nur für Pro7 gelohnt, sondern auch für eine handvoll Blogger.

 

The next Uri Geller – Alles nur Zaubertricks?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 08. Januar 2008

Den Löffelbieger Uri Geller gibt es schon lange. Im deutschen TV werden wir alle paar Jahre mit einer „neuen“ Show beglückt. Aktuell läuft nun auf ProSieben „The next Uri Geller„. In der neuen Sendung soll ein neuer Magier gefunden werden, der in Uri Gellers Fußstapfen treten soll.

Ich kann den Mann mit den „übersinnlichen“ Kräften aber langsam nicht mehr sehen. Er macht eigentlich immer die gleichen Tricks nach dem selben Schema:

  • An einem Löffel reiben, bis dieser abbricht.
  • Die Hand über kaputte Uhren strecken, bis diese wieder laufen.
  • Erraten, was auf einen Zettel gemalt wurde.

Liest man die kritischen Passagen über Uri Geller, wird schnell klar, dass eigentlich alles nur eine Show mit Zaubertricks ist.

So basiert beispielsweise der Trick, nicht mehr funktionierende Uhren zum Laufen zu bringen, lediglich auf rein statistischen Wahrscheinlichkeiten, die mit einer gewissen Anzahl von Uhren für jeden nachvollziehbar sind, oder sein wichtigstes Können, Löffel zu brechen, wahrscheinlich auf dem vorhergehenden Manipulieren des Löffels, indem man ihn kurz vor seine Streckgrenze biegt, sodass nur noch etwas Druck notwendig ist, ihn zu zerbrechen.

Ebenso müssen die Tricks nicht immer funktionieren:

Bei einem Fernsehauftritt im Jahre 1973 in der Tonight Show mit Johnny Carson wurde nach einer Anregung von James Randi streng darauf geachtet, dass Geller zuvor keinen Zugriff auf die bereitgelegten Löffel, Uhren und weitere Requisiten hatte. Geller war daraufhin während des desaströsen 22-Minuten-Auftrittes nicht in der Lage, seine angeblichen Fähigkeiten zu demonstrieren.

Aber Uri Geller bringt eben gute Quoten und BLOGtotal hoffentlich viel Traffic, letztlich fällt die Masse der Leute eben auf das Wunderkind herein.

Geller verklagt auch schon mal kritische Videos auf Youtube, aber kam damit irgendwie nicht durch. 😉

 

4 Chancen Tournee – Media Markt und Saturn locken wieder

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 02. Januar 2008

4 Chancen TourneePünktlich zum neuen Jahr locken die großen Technik-Märkte mal wieder mit Rabatt-Aktionen. Beim Media Markt wird mit der 4 Chancen Tournee geworben, wohl in der Hoffnung von der 4 Schanzen Tournee profitieren zu können. Bei Saturn schlägt man ganz einfach den Media-Markt-Rabatt, indem man statt 19% einfach 25% Preisnachlass gewährt.

Während die Saturn Hompage aktuell offline zu sein scheint, kann man bei Media Markt wenigstens über die knallbunte Seite surfen, muss aber erstmal prüfen welche Produkte in die Rabatt-Aktion fallen, was Jens Hellmeier in seinem Blog bereits getan hat.

Rabatt hin oder her, eigentlich sind solche Aktionen meistens sowieso Augenwischerei. Oft wird vor dem Aktionsstart mit den Preisen gespielt. So hieß es bereits 2005: Verbraucherzentrale mahnt Media Märkte wegen Rabattaktion ab.

Die meisten Kunden ärgerten sich darüber, dass der ausgezeichnete Preis der gewünschten Produkte am Aktionstag deutlich höher lag als an den Tagen zuvor.

Auch die PC-Welt berichtete schon über die Media-Markt-Lüge.

Ob es dieses Jahr mit den Rabatt-Aktionen besser aussieht? Leider kann man die Preise bei Media Markt nur im Laden nachprüfen und wer geht schon regelmäßig in den Laden und merkt sich alle Preise? Wem allerdings ein Preisspiel aufgefallen sein sollte, der darf hier gerne kommentieren.

 

Schlag den Raab – 1,5 Millionen im Jackpot

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 17. Dezember 2007

Schlag den RaabAm letzten Samstag lief die Raab-Show auf ein Neues. Beim TV-Blogger gabs die Sendung im Live-Ticker. Nachem der letzte Herausforderer nicht gewonnen hatte, befand sich 1 Million Euro in dem Siegerkoffer. Zur Auswahl standen mal wieder 5 „Allround“-Talente, die Stefan Raab bezwingen sollten. Alles Super-Typen: Finanzberater, Unternehmensberater, Wirtschaftsberaterin, Modedesigner und Opernsänger. Aber leider reichten tolle Hobbies und ein wohlklingender Job nicht aus, um wirklich bestehen zu können. Ich glaube eine einfacher Maurer würde noch besser abschneiden als manch studierter Trend-Sportler.
Stefan Raab hat nach dem 15. Spiel gewonnen, somit liegen am 19. Januar 1,5 Millionen Euro im Jackpot. Vielleicht sollte ich mal den guten Stefan herausfordern. 😉

Quelle: Schlag den Raab

 

Base-Jump vom Taipei 101

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 14. Dezember 2007

Der Extremsportler Felix Baumgartner ist vom höchsten Wolkenkratzer der Welt gesprungen, dem 509 Meter hohen Taipei 101 in Taipeh (Taiwan). Ob er wohl auch vom Burj Dubai springen wird, wenn dieser fertiggestellt ist? Trotzdem, Hut ab vor dieser Leistung!

 

KEINOHRHASEN – Top oder Flop?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 11. Dezember 2007

Der Filmdienst IMDb schreibt zum neuen Streifen KEINOHRHASEN mit Til Schweiger und Nora Tschirner:

A womanizer (Schweiger) is forced to do community service at a local kindergarten, where he locks horns with a teacher (Tschirner).

Die englische Kurzbeschreibung sagt ja fast schon alles. 😉 Ehrlich gesagt bin ich auch schon gespannt, ob der Film wirklich gut ist, oder eine seichte Romanze mit den für das Genre typischen Klischees ist.

KEINOHRHASEN

Der Titel und die Werbeplakate versprechen ein Film mit Tiefe – man darf also gespannt sein. Mehr Infos auf der Film-Homepage.

 



Bitte JavaScript aktivieren!