Blogsuche:

Prominenter mit Herz: Johannes B. Kerner moderiert die „Ein Herz für Kinder“-Gala 2013

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 14. November 2013

Ein Herz für Kinder„Wenn man 2 Euro geben kann, gibt man 2. Wenn man 2.000 geben kann, gibt man 2.000. Jeder Euro zählt!“ So bringt es Johannes B. Kerner auf den Punkt. Der TV-Moderator und Sportjournalist wird in diesem Jahr durch die Fernseh-Spendengala „Ein Herz für Kinder“ führen. Vor 35 Jahren gründete der verstorbene Verleger Axel Springer die gleichnamige Aktion, die Kindern in Deutschland, aber auch in anderen Ländern, mit Spendengeldern ein besseres Leben ermöglicht. Kerner, der mit der ehemaligen Hockeynationalspielerin Britta Becker vier Kinder hat, hält vor allem das Medium Fernsehen für geeignet, auf die zahlreichen Projekte hinzuweisen: „Wenn die Kamera ein Kind begleitet, das schwer krank ist und dringend eine Operation braucht, und man später sieht, wie sich das Leben für dieses Kindes positiv gedreht hat, dann weiß man, was so eine Spende bewirken kann.“

Fernsehzuschauer und Prominente spenden jährlich Millionen

Das Spendenaufkommen ist immens. Allein 2012 kamen 14,3 Millionen Euro durch die BILD-Aktion zusammen. Maßgeblich daran beteiligt sind die deutschen Fernsehzuschauer, die während der Live-Sendung spenden, aber auch prominente Deutsche tragen zum Erfolg der Gala bei: Sie unterstützen die Arbeit von „Ein Herz für Kinder“, indem sie live am Telefon mit Spendern sprechen, Projekte in Filmen vorstellen oder selbst große Summen verschenken. Unter anderem hatte 2012 der Telekom-Chef, René Obermann, zu einem Spendenlauf aufgerufen und konnte dadurch 1,2 Millionen Euro sammeln. Oder der Finanzexperte Carsten Maschmeyer, der bereits dreimal je 1 Million Euro aus seinem Privatbesitz gespendet hatte. Er sorgte 2010 für Aufsehen in der TV-Gala: Vor laufender Kamera versprach er, dass seine Firma die Gesamtsumme des Abends um weitere zehn Prozent erhöhen werde. Der Unternehmer weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, als Kind in Not zu sein. Carsten Maschmeyer wuchs mit seiner alleinerziehenden Mutter in einem Mutter-Kind-Heim auf: „Ich weiß deshalb, wie wichtig es ist, dass Kindern geholfen wird.“ Auch seine Lebensgefährtin, die Schauspielerin Veronica Ferres, unterstützt seit über zehn Jahren verschiedene Kinderhilfsorganisationen. Unter dem folgenden Link erfährt man mehr zu Maschmeyers sozialem Engagement.

Die TV-Gala live im ZDF am Samstag, 7. Dezember 2013, 20.15 Uhr

Regelmäßig im Winter wird die Fernsehshow „Ein Herz für Kinder“ präsentiert. Auch am 7. Dezember 2013 werden wieder bei den Prominenten auf der Bühne und den Zuschauern zu Hause Tränen des Entsetzens, der Rührung, aber auch der Hoffnung fließen. Keine leichte Aufgabe für den Moderator Johannes B. Kerner, der betont, sehr sachlich, aber auch emotional durch die Sendung führen zu wollen.

 



Bitte JavaScript aktivieren!