Blogsuche:

Abzocke mit Hausverlosungen?

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 22. Juli 2009

Kein wirklich neues Thema, dafür aber brisant: Hausverlosungen sind vor allem für die Hausbesitzer interessant. Man gibt 10.000 Lose zu 100 Euro pro Stück heraus und nimmt bei vollem Absatz 1.000.000  Euro ein. Da spielt es oft keine Rolle wieviel ein Haus überhaupt wert ist. Schon für günstige Häuser ist manch einer bereit 100 Euro zu bezahlen, man könnte ja Glück haben.

Allerdings gibt es da den faden Beigeschmack mit der Mindestzahl an Losen, die verkauft sein müssen, bevor überhaupt verlost wird. Wird diese Zahl nicht erreicht, erhalten die Loskäufer oft nur einen Teil des Geldes zurück, der Rest ist Bearbeitungsgebühr. Teilweise wird da 40% vom Anbieter einbehalten. Und genau aus diesem Grund kann man teilweise schon fast annehmen, man macht solche Verlosungen gar nicht mehr, um sein Häusle zu verscheppern, sondern um eine fürstliche Rendite beim Abbruch der Hausverlosung zu erzielen.

Kürzlich kam ein interessanter Beitrag im TV, wo Verlosungen auf Mallorca vorgestellt wurden. Und genau dort gab es heruntergekommene Immobilien, deren Lose viel zu Teuer waren und wo die Verlosung dann „überraschend“ ins Wasser fiel. Mit 40% Spass-Provision versteht sich natürlich.

 

2 Kommentare zu 'Abzocke mit Hausverlosungen?'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. hausverlosung sagte,

    am 24. Juli 2009 um 9:04 pm Uhr

    Naja, natürlich gibt es überall schwarze Schafe.
    Bei Österreichischen Hausverlosungen ist so eine Abzocke gar nicht möglich, da der Erlös den Schätzwert der Immobilie nicht übersteigen darf – Und das wird sehr genau kontrolliert.
    Um Loskäufern eine gewisse Sicherheit zu geben, ist die Seite http://www.lottozentrale.com entstanden. Die Verlosungen, welche dort aufgeführt sind, haben alle ein Qualitätssiegel erhalten. Naja, Viele sind es noch nicht 🙁
    Eine gute Übersicht und viele Hintergrundinformationen bietet auch http://www.hausverlosungen.biz
    Wer auf Nummer sicher gehen will, muss sich, wie bei anderen Sachen auch, einfach nur vorher gut informieren.


  2. am 04. August 2009 um 10:32 pm Uhr

    Sehr guter Bericht. Eine weitere Nische sind Autoverlosungen, diese haben den Vorteil, dass weniger Lose zu einem geringeren Lospreis angeboten werden können. Damit ist rein theoretisch eine Verlosung wahrscheinlicher. In Österreich gabs bisher eine erfolgreich durchgeführte Autoverlosung.

    http://www.audiverlosung.at

    Viele Grüße
    Rene




Bitte JavaScript aktivieren!