Pokerface (nicht lachen) auf ProSieben mit Star-Besetzung

Abgelegt unter Medien & TV by Redaktion am 13. Januar 2021

Die aktuelle ProSieben-Show „Pokerface – nicht lachen!“ zeigt, dass Schauspieler und Sportler nicht so leicht zum Lachen zu bringen sind, wie ihre Konkurrenten. In vier Doppel-Teams zu je zwei Paaren treten 16 Promis in der Show gegeneinander an. Ihr einziges Hindernis ist, nicht zu lachen, wenn ProSieben lustige Video-Clips zeigt, die es tonnenweise im Internet gibt.

Wer schafft es, nicht zu lachen?

Das Schwierigste ist, dass mit den lustigen Bildern, witzigen Missgeschicken und wackeligen Aufnahmen meist kein Auge trocken bleibt. Wer kann noch seriös ohne zu lachen in die Kamera schauen? Oder dauert es nicht lange, bis die ersten Tränen des Lachens vergossen werden?

Folgende Stars sind in den ersten Folgen mit dabei: Pierre Littbarski, Thomas „Icke“ Häßler, Lothar Matthäus, Roman Weidenfeller, Panagiota Petridou, Matze Knoop, Laura Karasek, Jochen Schropp, Simon Pearce, Faisal Kawusi, Thorsten Legat, Joey Heindle, Jana und Thore Schölermann, Miriam und Felix Neureuther, Patrick Esume, Björn Werner, Theresia Fischer, Tatjana Wiedemann, Candy Crash, Jasmin Wagner, Simon Gosejohann, Ruth Moschner, Lisa und Lena Mantler, Dennis und Benni Wolter.

„Try not to laugh“ aĺs Grundidee

Für die aktuelle Staffel der Serie, von der zwei Episoden zunächst probeweise gezeigt werden, adaptierte ProSieben die Grundidee aus dem Web, vor allem von jungen Nutzern, die mit „Try not to laugh“-Challenges schon in mehreren Programmen gezeigt wurden. Unter dem Titel „Aushalten: nicht lachen“ hatte zudem bereits Joko und Klaas – die beiden wichtigsten Gesichter von ProSieben – eine erste Umsetzung der Idee in einer TV-Show.

Top oder Flop? Die Meinungen und Kritiken sind geteilt!

Der wichtigste Punkt für die Zuschauer ist, dass der Humor und die manchmal unkontrollierten Konturen viel lustiger sind als die Videobilder des Netzwerks selbst. Das Konzept ist erprobt. Das Konzept wurde bereits für viele Shows getestet. Vor den TV-Geräten herrscht jedoch teilweise der blanke Frust über die bisher ausgestrahlte Folge. Die schöne Serie von mäßig lustigen Videos hatte keinen Reiz und wirkte veraltet und in Summe schlecht gemacht.

 

Einen eigenen Kommentar schreiben




Bitte JavaScript aktivieren!